Tipps & Tricks

10 Tipps um perfekt in High-Heels zu gehen

Hohe Schuhe strecken nicht nur die Silhouette, sondern verleihen auch mehr Weiblichkeit und machen schöne Beine. Der perfekte Gang in 10cm+ hohen Absätzen ist der Traum jeder Frau. Doch nicht Jede kann in Solchen laufen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Man muss kein Profi mit zig Jahren Erfahrung sein, sondern nur einige einfache Regeln beachten, hier meine zusammengefassten Tipps als Anleitung befolgen und noch ein wenig proben…

Erste Schritte zum Ziel

  1. Üben, üben, üben…
    Für den Anfang reicht es völlig die hohen Absätze zu Hause oder für kurze Wege zu tragen. Es ist wichtig sich an das Gefühl zu gewöhnen und sich beim Laufen natürlich zu bewegen. Dafür kann proben vor dem Spiegel eine große Hilfe sein. Hier sieht man worauf man noch achten sollte.
  2. Nicht zu hoch anfangen
    Als High-Heels-Anfängerin am Besten zuerst mit einer Absatzhöhe zwischen 6 und 8 cm starten und Schritt für Schritt steigern. In hohen Absätzen, in denen der Fuß zu gewölbt ist, werden Gleichgewichtsprobleme auftauchen. Ein Kitten-Heel oder Blockabsatz kann ein perfekter Einstieg sein, weil in ihnen das Gewicht besser verteilt ist.
  3. High Heels müssen perfekt sitzen
    Achte darauf, dass die Schuhe in keinem Fall zu eng, zu klein, zu groß oder zu weit sind. Sie sollen beim laufen nicht drücken. Der Fuß darf auf keinen Fall zittern.

Zur Figur passende Absätze tragen

  • Kurvige Frauen: Hohe Absätze verfeinern die Silhouette und strecken das Bein. Von häufig getragenen, höheren Absätzen  bekommen Beinmuskeln eine schönere Form.
  • Kleine Frauen: High-Heels sind ein perfektes Outfit für kleine Frauen um größer zu wirken. Außerdem verlängern hochhackige Heels mit dünnem Absatz die Beine optisch und sind damit besonders für schlanke Frauen perfekt. Alternativen zu Stilettos und Pumps sind Keilsandaletten.
  • Große Frauen: Große Frauen haben eigentlich keinen Grund sich künstlich noch einmal größer zu machen. Mittelhohe  Pumps mit 6, maximal 8cm Absatz werden einerseits Weiblichkeit ausstrahlen, andererseits wirst Du nicht zu groß aussehen.

3 Tipps zum Tricksen ;)

  1. Schuhe zum wechseln
    Heutzutage sieht man in den Straßen die Frauen fast nur mit Turnschuhen, Sneakers oder Ballerinas. Tragen sie keine High-Heels? Aber natürlich! Sie tragen ihre hohen Schuhe zu wichtigen Terminen, Cocktail-Abenden oder Dates und haben immer ihre bequemen Wechselschuhe dabei…
  2. Qualität vor Quantität
    Tolle Angebote verführen jede Frau ein Paar neue und schöne Schuhe zu kaufen. Aber das sollte nicht für High-Heels gelten. Lieber ein bisschen mehr ausgeben ein Paar mit hoher Qualität kaufen als 10 Paar billige Schuhe, die drücken und in denen man nicht laufen kann.
  3. Gepflegte Füße = keine Schmerzen
    Falls die Füße schmerzen mag dies daran liegen, dass man sich noch nicht an das Tragen von hohen Absätzen gewöhnt hat. Mein Tipp hier: Pfleg Deine Füße regelmäßig mit speziellen Cremes & Gels und sorge dafür, dass Du kleine Gelpolster in der Tasche hast. Dann muss nicht auf die Lieblings-Heels verzichtet werden :)

Spannung macht die Schritte sicherer

Um beim Gehen in High-Heels einen perfekt-eleganten Gang zu haben, solltest Du dich noch an folgende Regeln halten: Schultern zurück, Brust raus, Bauch rein, Rücken gerade und Kopf hoch! Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Schrittlänge angemessen ist, weder zu kleine noch zu große, „männliche“ Schritte.

Und jetzt los! Viel Spaß mit hohen Schuhen! Es lohnt sich!
Du wirst schnell merken, dass diese Schuhe Männer magisch anziehen :)